„Das tapfere Schneiderlein“

Märchen nach den Brüdern Grimm

Wicht Theater

Es spielt: Jürgen Wicht
Regieunterstützung: Marcus Staiger
Kostüme: Kornelia Weichert
Stückfassung und Bühne: Jürgen Wicht
Puppen und Bemalung: Ulrike Wicht

Der König erzählt … also der alte König … also der Vater der Prinzessin, die den Schneider geheiratet hat. Jetzt ist er König im Ruhestand und hat Zeit. Aus Lust und nur so zum Zeitvertreib kam er auf die Idee, den königlichen Nähkasten umzubauen, um mit diesem durch das Land zu ziehen. So erzählt er den Menschen die unglaubliche Geschichte von der Liebe, durch die das Schneiderlein tapfer wurde und sogar ein König seine Angst verlor. Und das alles wegen 7 Fliegen auf der Stulle!

Ein Spiel für einen alten König, 6 Marionetten, zwei Riesen und dem königlichen Nähkasten.

   
(Die Bilder zum Vergrößern anklicken)